Conny on Tour travel blog

sehen wir nicht super motiviert und ausgeruestet aus?! *g*


Mit etwas schwerem Kopf... machten wir uns gegen Mittag auf den Weg zu Whakapapa Village von wo aus wir unseren Northern Circuit Marsch anfangen wollten. Das Wetter war nicht gerade prickelnd und auch fuer die naechsten Tage war es ziemlich unbestaendig; also bezahlten wir mal vorsichtshalber 3 Naechte fuer die Huetten unterwegs, falls wir irgendwo stecken bleiben wuerden...

Tongariro National Park hat 3 grosse Vulkane; Mt Ruapehu (der aktivste der 3 - letzter grosser Ausbruch war 1995/1996 gewesen und eine kleinere Eruption 1998) mit 2797 Metern der hoechste, Mt Ngauruhoe = Mount Doom in Lord of the Rings!! (Das gesamte Vulkangebiet diente in Lord of the Rings als Kulisse fuer einige Aufnahmen fuer MORDOR!), 2287 Meter und Mt Tongariro mit 1967 Metern. Der Northern Circuit den wir 'bewanderten' wird normalerweise in 3 bis 4 Tagen gemacht und gehoert zu den 'New Zealand Great Walks' und Tongariro Ntl. Park war der erste Nationalpark Neuseelands.

Nachdem wir uns Wanderfaehig ausgeruestet hatten liefen wir um 16.15 in stroemendem Regen los Richtung erste Unterkunft 'Mangatepopo Hut', die wir nach Angaben der Wanderbroschuere nach 3 Stunden erreichen sollten.

Nach 2Stunden und 15 Minuten!! (JUPIEEE SIN MIR GUET!) erreichten wir total durchnaesst die Huette. Die Wanderung war nicht sonderlich interessant gewesen da wir natuerlich durch den Nebel nicht sehr viel gesehen haben von der Umgebung dafuer war es auch noch nicht allzu anstrengend. Wir waren durch viel Bushland gewandert und waere das Wetter besser gewesen haetten wir die Aussicht auf bereits einen der 3 Vulkane geniessen koennen.

Die Huette war erstaundlich gut ausgeruestet. Es gab 2 Gasoefen sogar mit Toaster! (typisch fuer englisch angehauchte Laender...), WC Huette MIT WC PAPIER (ziemliche Sensation!) und fliessend Wasser (Regenwasser, also abkochen wenn wir nicht die naechsten Tage auf den Klo verbringen moechten...). Allerdings gab es kein elektrisches Licht und daher war gegen ca. 21.15, nachdem wir koestliche Quick Noodles gegessen und im halbdunkeln 'Shithead' gespielt hatten, schlafenszeit angesagt! Um diese Uhrzeit im Bett zu sein ist eine kleinere Sensation fuer mich... Aber da das Wetter auch fuer den naechsten Tag unbestaendig war und gegen Nachmittag heftige Regenschauer angekuendigt waren, wollten wir sowieso frueh los und somit war das ideal.



Advertisement
OperationEyesight.com
Entry Rating:     Why ratings?
Please Rate:  
Thank you for voting!
Share |